Veröffentlichungen

H.J. Kaiser

Liste der Buch- und Zeitschriftenveröffentlichungen mit handlungspsychologischem Bezug
(Stand: 08/2012)

 

 

 

Kaiser, H.J. & Werbik, H. 1977. Der Telefonzellenversuch – Ein erstes Experiment zur Überprüfung einer Theorie sozialen Handelns. Z. f. Sozialpsychol., 8, 115 – 129

Kaiser, H.J. 1979. Konfliktberatung nach handlungstheoretischen Prinzipien. Entwurf einer Konfliktberatungsstrategie unter Verwendung von Fallstudienmaterial. Bad Honnef: Bock u. Herchen

Hilke, R. & Kaiser, H.J. 1979. Terrorismus – Kann seitens der Psychologie ein Beitrag zur Lösung dieses Problems erwartet werden? Psychol. Rundschau, 2, 88- 98

Kaiser, H.J. 1981. Hilfeverhalten. In: Werbik, H. & Kaiser, H.J. (Hrsg.) Kritische Stichwörter zur Sozialpsychologie. München: Fink, 150 – 173

Kaiser, H.J. & Seel, H.-J. (Hrsg.) 1981. Sozialwissenschaft als Dialog. Methodische Grundlagen der Beratungsforschung. Weinheim: Beltz

Kaiser, H.J. 1981. Beratungsforschung als alternatives Forschungsprogramm. In: Kaiser, H.J. & Seel, H.-J. (Hrsg.) Sozialwissenschaft als Dialog. Weinheim: Beltz, 36 – 47

Kaiser, H.J. 1981. Konfliktberatung als Arbeitsfeld des Beratungsforschers. In: Kaiser, H.J. & Seel, H.-J. (Hrsg.) Sozialwissenschaft als Dialog. Weinheim: Beltz, 36, 164 – 177

Kaiser, H.J. & Seel, H.-J. 1981. Die handlungstheoretische Konzeption der Beratungsforschung. In: Kaiser, H.J. & Seel, H.-J. (Hrsg.) Sozialwissenschaft als Dialog. Weinheim: Beltz, 80 – 96

Kaiser, H.J. Darstellungen der Konfliktberatungsstrategie (KBS). In: Kaiser, H.J. & Seel, H.-J. (Hrsg.) Sozialwissenschaft als Dialog. Weinheim: Beltz, 178 – 204

Kaiser, H.J.; G. Korthals-Beyerlein & Seel, H.-J. 1981. Nicht-bevormundende psychologische Forschung: Das Konzept der Beratungsforschung. In: Michaelis, W. (Hrsg.) Bericht über den 32. Kongreß der DGfP 1980. Bern/Stuttgart: Huber, 598 – 600

Kaiser, H.J. 1982. Beratungsforschung – Ein Konzept dialogischer Forschung in der Psychologie. Z.f. Sozialpsychologie u. Gruppendynamik, 1, 17 – 27

Werbik, H. & Kaiser, H.J. 1984. Zum Problem der Anwendung empirischer Forschungsergebnisse. In: Roth, E. (Hrsg.) Wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Forschung. München: Oldenbourg, 658 – 674

Kaiser, H.J. 1988. Handlungs- und Lebensorientierungen alter Menschen. Teil I: Erlebte Subjektrolle und ihre Konsequenzen für die Gestaltung der Lebensumwelt Älterer. Zeitschrift f. Gerontopsychologie und – psychiatrie, 1, 3, 243 – 255

Kaiser, H.J. 1988. Handlungs- und Lebensorientierungen alter Menschen. Teil II: Interpretationsprobleme als Gegenstand einer konfliktorientierten Alternsforschung. Zeitschrift f. Gerontopsychologie und -psychiatrie, 1,4, 297 – 303

Kaiser, H.J. 1990. Handlungs- und Lebensorientierungen alter Menschen. Entwurf einer interpretativen Gerontopsychologie. Bern: Huber

Kaiser, H.J. (Hrsg.) 1992. Der ältere Mensch – wie er denkt und handelt. Bern: Huber 1992

darin:

– Einleitung, S. 9-16

– Die persönliche Welt als Forschungsthema, S. 17-33

– Die Bedeutung eines reflektierten Umganges mit sich selbst, S. 169-193

Kaiser, H.J. 1992. Grundsatz- und Methodenfragen in der Erforschung von Handlungs- und Lebensorientierungen alter Menschen. Zeitschrift f. Heilpädagogik, 43,7, 433-444

Kaiser, H.J. 1994. Selbstreflektierendes Denken als Element klugen Handelns – Ein Beitrag zur Frage der „Weisheit“ des Alters. Report Psychologie, 19,10, 24-35

Kaiser, H.J. 1994. Kompetenz im Lebenslauf älterer Zeitzeugen – Anmerkungen zu methodischen Problemen der Erfassung von Kompetenzerleben. Z. f. Gerontologie, 27, 122 – 128

Kaiser, H.J. 1995. Qualitative Forschung im Bereich der sozialen Gerontologie. In: König, E. & Zedler, P. (Hrsg.) Bilanz qualitativer Forschung. Weinheim: Deutscher Studienverlag, 241 – 282

Kaiser, H.J. 1999. Kompetenz und Lebensqualität im Alter und die Bedeutung eines selbstkritischen Bewußtseins. In: Verein zur Förderung der geriatrischen und gerontopsychiatrischen Versorgung in Schwaben e.V. (Hrsg.) Lebensqualität im Alter. Bericht über den 4. Schwäbischen Geriatrietag 1999, 37-56

Kaiser, H.J. 2000. Erlernen von Sicherheits- und Kontrollbewußtsein. In: Becker, S.; Veelken, L; Wallraven, K. (Hrsg.) Handbuch Altenbildung. Opladen: Leske & Budrich , 435-443

Kaiser, H.J. 2000. Das Alter als Wille und Vorstellung? Anmerkungen zu subjektiven Aspekten des Alterns. In: Berghaus, H.C.; Knapic, K.-H. & Sievert, U. (Hrsg.) Anspruch – Hoffnung – Wirklichkeit. 10. Fachtagung „Behinderung und Alter“ 2000, Köln. Reihe „Thema“, 170. Köln: Kuratorium Deutsche Altershilfe, 16-26

Kaiser, H.J. 2003. Wissenschaftstheoretische und methodische Grundfragen der Sozialen Gerontologie. In: Karl, F. (Hrsg.) sozial- und verhaltenswissenschaftliche Gerontologie. Alter und Altern als gesellschaftliches Problem und individuelles Thema. Weinheim u. München: Juventa, 141-162

Kaiser, H.J. 2005. Biographieforschung in der Entwicklungspsychologie. In: Mey, G. (Hrsg.) Qualitative Forschung in der Entwicklungspsychologie Köln: Kölner Studien Verlag, 233-263

Kaiser, H.J. 2007. Alternsforschung als Lebensweltforschung. Ein Vorschlag zur Förderung der Interdisziplinarität in der Alternsforschung. In: Wahl, H.-W. & Mollenkopf, H. (Hrsg.) Alternsforschung am Beginn des 21. Jahrhunderts. Alterns- und Lebenslaufkonzeptionen im deutschsprachigen Raum. Berlin: Akademische Verlagsgesellschaft, 249-261

Kaiser, H.J. 2009. Mobility in Old Age: Beyond the Transportation Perspective. Journal of Applied Gerontology, 28; 411-418

Kaiser, H.J.2010.Verkehrspsychologie. In: Mey, G. & Mruck, K. (Hrsg.) Handbuch Qualitative Forschung in der Psychologie. Wiesbaden: VS Verlag – Verlag für Sozialwissenschaften, 813-820

Kaiser, H.J. & Werbik, H. 2012 Handlungspsychologie. Eine Einführung. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht / UTB